Sloup v Moravském krasu, kostel Panny Marie Bolestné

Gottesdienste



Pravidelné bohoslužby (aktualizováno 27. 2. 2015) (iBohosluzby.cz ):

Ne
7:30
, celý rok, každý týden
Ne
10:30
, celý rok, každý týden
Po
7:00
, ve školním roce, každý týden, Během prázdnin mše sv. začíná v 7:45
St
18:00
, celý rok, každý týden
18:00
, celý rok, každý týden
So
7:30
, celý rok, každý týden

Info

Die Gemeinde Sloup, die sich im mährischen Karst befindet, ist ein lebendiger Pilgerort, der die hiesigen Bewohner und Pilger von weit und fern miteinander verbindet. Die Entstehung des Pilgerortes ist mit der Statue der Mater Dolorosa verbunden, die aus dem 15. Jahrhundert stammt. Sie wurde provisorisch in einer Mühle in Sloup untergebracht, wo sie zu einem Verehrungsgegenstand der Müllerfamilie und weiterer Bewohner wurde. Nachdem die Müllerstochter wie durch ein Wunder wieder gesund wurde, kamen immer mehr Pilger hierher und schon bald entstand die Kapelle des Heiligen Kreuzes, in die die Statue der Jungfrau Maria gebracht wurde. Die Kapelle ist bis heute als Anbau der Kirche erhalten geblieben. Die Anzahl der Pilger stieg, der Raum in der Kapelle war mit der Zeit unzureichend, und deshalb ist im Jahre 1751 der Bau einer Kirche in die Wege geleitet worden. Im Jahre 1754 wurde die Kirche feierlich eingeweiht, die Statue der Mater Dolorosa wurde aus der Kapelle auf den Hauptaltar gebracht und ein Jahr später entstand eine eigenständige Pfarrei. Die barocke Kirche in Sloup, die ein mächtiges Kirchenschiff und zwei Türme bilden, ist zweifelsohne ein bedeutendes architektonisches Denkmal. Der Innenbereich beeindruckt durch ein reichhaltig malerisch verziertes Gewölbe und für Aufmerksamkeit sorgt gleichfalls der Hauptaltar aus rotem und schwarzem Marmor. Der Altar wird von vier hohen Säulen eingerahmt, zwischen denen Statuen der Cherubinen in Lebensgröße stehen, in deren Mitte unter einem großen Holzkreuz die Statue der Mater Dolorosa thront.

Distanz zu dem Objekt

Bahnstation

13 km (Blansko)

Bushaltestelle

30 m

Weitere Unterkunft
Ruhen Sie sich bei uns aus!

Weitere Sehenswürdigkeiten
Kommen Sie bei uns vorbei!

Region Südmähren

Ob Sie nun Brünn und Umgebung mit der funktionalistischen Villa Tugendhat, ein Denkmal auf der UNESCO-Liste, den Mährischen Karst mit mehr als eintausend Höhlen, die Weinregion Znaim mit dem Nationalpark Podyjí, den Pálava und die Kulturlandschaft mit der weltweit größten Fläche von Eisgrub-Feldsberg, ebenfalls auf der UNESCO-Liste, oder die Mährische Slowakei mit hinreißenden Folkloretraditionen und den Ritten der Könige wählen, gefallen wird es Ihnen gewiss überall.

Südmähren

Noch nicht das Richtige gefunden?
Kein Problem – hier sind einige andere Angebote.

Bewertungen

Gesamtzahl 0 Bewertungen.
Diese Seite wurde noch nicht bewertet. Fügen Sie die erste Bewertung hinzu, um Ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen.